Umwelt Leitbild

Wir leben von der atemberaubenden Schönheit unserer Vorarlberger Bergwelt. Sie ist Inspiration, Kraftquelle und Lebensgrundlage für uns – seit jeher. Wir sind stolz auf sie. Hier ist alles ein wenig rauer und ehrlicher. Dauerhaften Bestand hat nur Qualität, Dinge die taugen und auch einen strengen Winter überleben können. Keine Eintagsfliegen. Alles braucht hier ein wenig länger bis es wächst. Manche sagen, dies sei auch bei Freundschaften so. Mag sein. Aber was hier einmal erfolgreich gewachsen ist, das hat dauerhaft Bestand. Und daher ist es für uns ein besonderes Anliegen mit dem, was uns anvertraut wurde, achtsam und weit blickend umzugehen. Es besser weiter geben zu können als wir es erhalten haben. Das wollen wir unseren Gästen vermitteln und freuen uns, wenn Freundschaften wachsen. Und wir sind der Meinung, auch eine Berghütte braucht ihr Leitbild, um ihren Weg zu gehen. Vielleicht ein wenig handfester als ein Konzern.

Energie

Die Ravensburger Hütte ist durch ihre Lage begünstigt. Dank der unzähligen Helfer die vor vielen Jahren händisch eine Stromleitung vom öffentlichen Netz gegraben haben, können wir auf die hervorangende Stromqualität der Voralberger Kraftwerke zurückgreifen. Das ist ausreichend, um die ganze Hütte wohlig warm zu beheizen, Warmwasserduschen zu betreiben, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Backöfen oder einen Trockenraum, in dem absolut alles über Nacht trocken wird.

Wasser

Die Wasserversorgung der Ravensburger Hütte wird durch eine gefasste Quelle sicher gestellt. Sie liefert zuverlässig das benötigte Wasser. Die Wasserqualität wird einmal pro Jahr behördlich überprüft, da auch auf Berghütten mittlerweile die gleichen Hygiene Vorschriften wie in der Talgastronomie gelten. Das ist sinnvoll. Zusätzlich, damit es zu keiner Belastung durch Keime kommen könnte, wird das Trinkwasser aus unserer Alpenquelle noch mit einer UV Anlage keimfrei gehalten. Sicher ist sicher.

Wasser gibt es bei uns genug – es rinnt auf jeden Fall ins Tal. Aber es kommt darauf an, was wir damit machen. Wir versuchen die Abwasserbelastung möglichst gering zu halten. Auf einer Hütte, bei der an manchen Tagen 150 Gäste nächtigen, kann viel Wäsche zusammen kommen. Daher ermutigen wir unsere Gäste auch einmal ihren eigenen Hüttenschlafsack zu benutzen.

Regional | Fair Trade

Wir versuchen bevorzugt bei regionalen Lieferanten unsere Produkte zu beziehen. So weit es geht verwenden wir keine vorgefertigten Zutaten. Tiefkühlkost – bis auf Speiseeis – sieht unsere Küche nicht. Wir kochen eine ehrliche Küche, auch wenn das in dieser exponierten Lage eine anspruchsvolle Aufgabe ist. Man kann es jeden Vormittag aus der Küche riechen – hier werden keine Tüten aufgerissen, hier wird gekocht!
Unsere Wurst und Fleischwaren kommen vom Metzger, unsere Marrend besteht aus Tiroler Speck, der Apfelstrudel aus unserem Rohr backen wir selber.

Möchte man auf lieb gewonnene Dinge nicht verzichten kommen auch wir nicht herum, Dinge aus Übersee zu beschaffen. Aber wir wollen uns nicht auf Kosten anderer bereichern und versuchen so erhältlich Fair Trade Produkte zu kaufen. Unseren Kaffee zum Beispiel. Unser Prinzip ist Nachhaltigkeit.

Gastfreundschaft

Wir sind für unsere Gäste da. Wir wollen Gastgeber sein und unsere Gäste darüber hinaus für unsere Bergwelt begeistern, ihnen ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen. Eben das Erlebnis, nachdem jeder gesucht hat, als er zu uns kam.

Wir wissen, auch anderswo ist es schön. Wir haben die Berge, das kristallklare Wasser, die reine Luft zum Durchatmen, im Herbst den tiefblauen Himmel und die Höhe. Steigen wir auf die Berge, gewinnen wir Abstand vom Alltag, von Zwängen und Sorgen und finden ein neues Maß für die Dinge. Das ist befreiend, gibt Kraft und einen klaren Blick auf die Welt, für viele wird es zur Sucht. Unsere Arbeit ist unsere Passion. Darum sind wir auf der Ravensburger Hütte!